Hilfe bei Gelenksschmerzen

Jeder Zweite über 40 hat heutzutage Probleme mit den Gelenken. Die Tendenz ist steigend. Schuld daran sind zu wenig Bewegung, einseitige Belastung und Übergewicht. Die richtige Ernährung und Bewegung können helfen.

Es beginnt mit einem steifen Gefühl beim Aufstehen, dann folgen Schmerzen beim Gehen und Stehen. Die Lebensqualität wird erheblich beeinträchtigt. Daher sollte man vorbeugend Maßnahmen setzen. Dazu muss man wissen, was unsere Gelenke mögen: Milch und Milchprodukte, weil sie Calcium liefern, grünes Gemüse wie Brokkoli und Fenchel, weil sie uns mit zahllosen Mineralstoffen beliefern und Fisch als Lieferant für Vitamin D.

Zwei Drittel der Nahrung sollten aus Obst und Gemüse bestehen. Die Gelenke schätzen es sehr, wenn man Übergewicht abbaut. Und was mögen die Gelenke gar nicht, weil es ihnen schadet? Übertriebene Sport-Aktivitäten, einseitige Bewegungen, nicht zu schwer tragen, nicht zu lange sitzen. Die Gelenke mögen keine Lebensmittel , die den Körper übersäuern. Dazu gehören fette Wurst, Weißmehl-Produkte, zuviel Süßes.

Werbung X