Bankhofer zum Weltherz-Tag

Heute, am 29. September ist der Weltherz-Tag. Zu diesem Anlass präsentiert Hademar Bankhofer Tipps zur Herzgesundheit.

Unser Herz ist ein Wunderwerk und leistet Gigantisches. Es pumpt pro Minute 5 Liter Blut in den Kreislauf und versorgt damit alle unsere Organe und Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Heute - am 29. September - ist Weltherz-Tag. Da sollten wir daran denken, was wir tun können, dass das gesunde Herz möglichst lange gesund bleibt. Wir sollten uns gesund ernähren, sollten regelmäßig Freizeit- Sport treiben, Weißdorntee trinken, Knoblauch in den Speiseplan einbauen.

Ein Forscherteam an der Universität von Sydney hat nachgewiesen: Wut und Angst - häufig die Folgen von Stress - sind im Prinzip lebensnotwendige Gefühle. Aber die belasten unser Herz, sollten daher möglichst selten unser Leben begleiten. Bei Wut und Angst gerät unser Körper in Alarm-Bereitschaft, schüttet verstärkt Stress-Hormone aus. Blutdruck, Puls, Muskelspannung und Gefäßwiderstand steigen deutlich an und erhöhen das Risiko für Herzinfarkt. Vor allem für Bluthochdruck-Patienten sind Wut und Angst eine große Gefahr. Daran sollten wir denken. Nicht nur am Weltherz-Tag

Werbung X