Moderator Mike Diwald

Mit seinen jahrzehntelangen Erfahrungen zählt der gebürtige Osttiroler Mike Diwald beim ORF-Kärnten zu den alten Hasen. Bis er zu seiner „Morning Show“ fand, war es aber ein langer Weg.

„Angefangen hat alles, als ich auf der Suche nach einem Job neben meinem Studium auf eine Anzeige des ORF reagierte, der freie Mitarbeiter suchte“, erzählt Mike Diwald. Er wurde genommen und in der Nachrichten-Redaktion eingesetzt. „Doch eigentlich wollte ich immer moderieren.“ Hartnäckig verfolgte er dieses Ziel und landete alsbald beim Kärntner Eishockey Magazin.

Morning Show-Moderator Mike Diwald
ORF Kärnten

Fünf Mal pro Woche heißt es früh aufstehen

Andere Sendungen folgten, bis er schließlich „seine“ Bestimmung in der Morgenshow fand, die er seit mittlerweile 14 Jahren fünf Mal pro Woche präsentiert. „Und damit bin ich der mit Abstand längstdienende österreichische Morgenshow-Moderator.“

Mike Diwald
ORF

Doktor rer.soc.oec

Das Studium der Betriebswirtschaft hat Diwald übrigens abgeschlossen. 1991 promovierte er mit seiner Dissertation über einen Teilbereich des internationalen Steuerrechts zum Doktor rer.soc.oec.

Mike Diwald mit "Groupie"-T-Shirt
ORF/Kopeinig

Die universitär erworbenen Kenntnisse setzte er dann sechs Jahre lang in einer Bank bzw. der Kärntner Tourismus Gesellschaft ein, wobei er auch in dieser Zeit seine Sendungen im Landesstudio moderierte.

Leidenschaften: Musik und Sport

Dann aber siegte die wahre Passion und er wendete sich vorwiegend dem ORF zu. Daneben bleibt noch immer (ein wenig) Zeit, sich seiner Zweit- und Drittleidenschaft, der Musik und dem Sport zu widmen. Wenn er nicht gerade irgendwo seine Jazzgitarre würgt, knechtet er sein Mountainbike bevorzugt durch die Karawanken.

Werbung X