Stimmungsvolle Deko für den Herbst

Kürbisse schnitzen, Kastanien und bunte Blätter sammeln, das verbindet man mit dem Herbst. Mit den richtigen Ideen kann man eine stimmungsvolle Herbstdeko mit wenigen Handgriffen für Zuhause zaubern.

Claudia Wandling ist Dekorateurin in Radenthein, sie sagt zur Herbstdeko nur ein Wort: Naturmaterialien. „Der Herbst ist für mich die schönste Zeit zum Dekorieren, alle Materialien kann man sich aus der Natur holen.“ Man braucht Moos, Hopfen, Farne, Äpfel, schon sei die Deko fertig.

Dekoration Herbst
4well
Hortensien, Moose und Beeren werden mit der Heißklebepistole auf einen Kranz geklebt

Die Natur bietet alles frisch

Das Material kann man frisch und grün aus dem Wald holen, Farn sei ohnehin schon getrocknet. Hortensien könne man etwas früher schneiden, damit der Saft herausrinnt.

Dekoration Herbst
4well
In eine große Glasvase kommt alles, was man aus dem Wald mitbringt

Für die Deko sind auch die Gefäße wichtig: „Man kann Schalen und Gläser verwenden, jede Art von Gefäß passt. Mit Holz schauen Hagebutten und Moos total super aus“. Man brauche keinen Kurs, um das hinzubekommen.

Dekoration Herbst
4well

Naturmaterial hält lange

Plastikdeko sollte man für diese Jahreszeit nicht verwenden, so Wandling, das sei gar nicht nötig. Denn die Naturmaterialien halten wunderbar.

Dekoration Herbst
4well
Zieräpfelchen, Moos und Farne

Auch für draußen gebe es viele Möglichkeiten, zum Beispiel ein Herbstgesteck. Dafür verwendet man einen Trockensteckschwamm. Das Gefäß wird mit Moos ausgekleidet oder mit dem Baumbart einer Lärche, so die Dekorateurin. Das sei der Grundstock. Für draußen eignen sich Ziermais, Hopfen, Hagebutten und Kürbisse in allen Varianten.

Sendungshinweis:

Stadt-Land, 10.10.2017

Bei Regen sollte man das Gesteck schützen, außer man verwendet Elefantenlack, damit könne man die Früchte konservieren und die Farbe der Vogelbeeren bleiben frisch. Als Tipp für die Deko sagt die Expertin: „Sich einfach trauen, es kann nichts schief gehen.“

Werbung X