Klagenfurt feiert 500 Jahre mit Kinderprogramm

2018 begeht Klagenfurt das 500-Jahr-Jubiläum der Schenkung der Stadt von Kaiser Maximilian an die Landesstände. Nun sollen kärntner Schüler die historische Seite der Stadt kennen lernen. Von Mitmach-Comic bis kindergerechte Führungen lauten die Pläne der Stadt.

Von einer Expertengruppe wurden Unterrichtsmaterialien und Informationstexte zu diesem historischen Ereignis erstellt. Sie sollen den Kindern begleitend zu Veranstaltungen und Ausstellungen einen Einblick in die damalige Zeit ermöglichen. Die Kinder der dritten und vierten Schulstufen in ganz Kärnten sollen damit auf das Jubiläumsjahr der Stadt vorbereitet werden.

Klagenfurt 500 Jahre Wappensaal Stadthäuser
ORF
Der beeindruckende Wappensaal im Landhaus ist Pflichttermin bei Schülergruppen
Klagenfurt 500 Jahre Wappensaal Stadthäuser
ORF

„Diese Broschüre ist aber nicht das einzige, das wir im Bereich der Kinder machen. Es wird auch die Mini-Max-Zeitung adaptiert. Es wird nächstes Jahr ein kindgerechtes Comic geben. Gestartet ist schon ein Aufsatzwettbewerb, der von der Abteilung Kultur und vom Musilhaus koordiniert wird“, so die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ).

Geschichte erleb- und angreifbar machen

Anlässlich des Jubiläumsjahres wird es in Klagenfurt für Schüler zahlreiche kostenlose Veranstaltungen, Führungen und Ausstellungen geben, bei denen die Kinder auch aktiv eingebunden werden um so die Theorie in der Praxis zu vertiefen. „Es geht von der historischen Ausstellung, über eine Fotoausstellung, über das Architekturhaus bis hin zu den Educationlabs im Lake Side Park“, so Mathiaschitz.

Leerstehende Geschäfte Schließungen Klagenfurt
ORF
Klagenfurt hat eine reiche Geschichte, die Schülern näher gebracht werden soll

Laut Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser (SPÖ) soll dieses Kennenlernen der Landeshauptstadt durch Schulreisen allen Kärntner Pflichtschülern ermöglicht werden. „Eine finanziell sozialere Schwäche darf kein Ausschließungsgrund sein. Wir werden alles tun, dass, wenn uns solche Härtefälle bekannte sind, dass wir die abfedern, sodass wirkliche jede und jeder, der möchte und wo es angeboten wird, diese Klagenfurt 500 Besonderheit kennen lernen kann“, so Kaiser.

Klagenfurt 500 Jahre Wappensaal Stadthäuser
ORF

Individualreisen in die Geschichte

Die Veranstaltungsgesellschaft „Jugend Aktiv“ wird den Kärntner Schulen die Reisen anbieten und setzt dabei auf individuelle Betreuung der Schulen. „Wir werden für die einzelnen Schulen die Programme so zusammenstellen, dass jeder das bekommt, was er gerne sehen möchte. Wenn jemand mehrere Tage in Klagenfurt sein will, dann wird nicht nur An,- und Abreise und das Mittagessen organisiert, sondern auch wieder die Unterkünfte, wie das sonst auch der Fall ist“, so Jugend-Aktiv Geschäftsführer Martin Widrich.

Seit zwölf Jahren finden durch ausgebildete Experten in Klagenfurt kindgerechte Führungen der dritten und vierten Klassen der Volksschulen statt, so auch zum Jubiläum im kommenden Jahr. „Diese Erfahrung, die wir in den vergangenen zwölf Jahren gesammelt haben, fließt in die Vorbereitung der Jubiläumsstadtführung nächstes Jahr für die Kinder, mit dem Schwerpunkt auf den Gabbrief und die Schenkung“, so Sandra Weratschnig, die stellvertretenden Obfrau des Vereins „kärnten-guide“.

Geplante Aktivitäten für Schüler

  • Historische Ausstellung zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt in den letzten 500 Jahren
  • Mitmach-Ausstellung „Erlebnis-Zeitreise Klagenfurt“, speziell auf Kinder und Jugendliche von sechs-19 Jahren abgestimmt
  • Hands-On-Stationen machen in kindgerechter Form das Erleben der Geschichte der Landeshauptstadt mit allen Sinnen möglich. Begleitet wird die Ausstellung mit Spezial-Workshops
  • Foto-Ausstellung mit Rahmenprogramm zu „Klagenfurter Frauen- und Familiengeschichten“

Dazu führen Stadtspaziergänge und eine Fotosafari zu historischen und architektonisch wichtigen Objekten. Auch Literatur, Natur und Tiere werden den Kindern nähergebracht.

Werbung X