Klagenfurter an Drogen gestorben

In Kärnten gibt es wieder einen Drogentoten. Bereits am Freitag wurde ein 34-Jähriger in seiner Wohnung in Klagenfurt gefunden. Eine Obduktion ergab Tod durch Drogen. Es ist der sechste Tote durch Suchtgift im heurigen Jahr.

Am 7. Juli gegen 11.00 Uhr wurde der Tote bei einer Nachschau gefunden. Angehörige hatten Alarm geschlagen, weil sie den allein lebenden Mann nicht mehr erreichen konnten. Da am Wohnzimmertisch Suchtmittelutensilien aufgefunden wurden, ordnete die Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine gerichtliche Obduktion an.

Dabei wurde als Todesursache eine Hirnschwellung auf Grund von Suchmittelmissbrauch festgestellt. Laut Polizei war der Mann in der Drogenszene nicht bekannt. Die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt, Suchmittelgruppe, durchgeführt.

Links:

Werbung X