Weltstars im Stadion: Tickets werden knapp

Das Stadion Klagenfurt erwacht nächsten Sommer aus seinem Dornröschenschlaf: Konzerte von Robbie Williams und Elton John stehen am Programm, die Tickets werden bereits knapp. Künftig ist jedes Jahr ein Konzertsommer in Klagenfurt geplant.

Am 15. Juli ist Elton John in Klagenfurt zu Gast, am 29. August Robbie Williams. Für Tickets heißt es schnell sein, denn es herrscht große Nachfrage beim Vorverkauf, hieß es am Donnerstag von der Stadt Klagenfurt. "Robbie Williams und Elton John werden so viele Nummer 1 Hits wie noch nie nach Klagenfurt bringen“, sagt Konzertveranstalter Ewald Tatar von „Barracuda Music“. Für die Konzerte werden eigene Pakete mit Übernachtung geschnürt.

18 Lkws bringen Bühnentechnik

Elton John gastiert mit seiner Band auf seiner „Wonderful Crazy Night Tour“ in Klagenfurt. Fünf Jahrzehnte ist der bald 70-Jährige schon im Musikgeschäft, 33 Alben produzierte er und absolvierte rund 4.000 Auftritte in über 80 Ländern. Tatar: „Elton John wird wohl nicht mehr so oft auftreten. Klagenfurt ist daher die Möglichkeit, den zum ‚Sir‘ geadelten noch einmal live auf großer Bühne zu erleben."

Die Bühne wird rund 30 Meter breit sein und von 300 Personen in vier Tagen aufgebaut, 18 Lkws bringen die technische Ausrüstung. Das Geschehen auf der Bühne wird auf großen Videowalls übertragen. Von den 20.000 aufgelegten Karten ist bereits die Hälfte verkauft.

Elton John
APA/Barbara Gindl

25 Meter hohe Bühne für Robbie

Am 29. August 2017 wird Robbie Williams mit „The Heavy Entertainment Show“ das Stadion bespielen. „Für mich ist Robbie der Mister Entertainment und der Frank Sinatra der Neuzeit“, so Konzertveranstalter Ewald Tatar.

Wie die Bühne genau aussehen wird, kann auch der Konzertveranstalter noch nicht sagen. Fix ist aber, dass sie extra für das Stadion angepasst wird. 25 Meter hoch (bis zum Stadiondach) und 70 Meter breit soll sie sein. Tatar: „Dazu kommen LED-Walls und Spezialeffekte. Ich bin schon gespannt, was sich Robbie für Klagenfurt einfallen lässt.“ 35 Lkws und 20 Busse bringen die Bühnenteile, Technik und Crew nach Klagenfurt. 30.000 Tickets wurden für die Show aufgelegt, schon über 20.000 Karten sind bereits verkauft.

Robbie Williams - GESPERRT!!!!
APA/Herbert P. Oczeret

Regelmäßiger Konzertsommer geplant

Künftig soll es im Klagenfurter Stadion jeden Sommer prominente Konzerte geben. Die Stadt sei deswegen seit Jahren in Kontakt mit Konzertveranstaltern, sagt Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler. Ausschlaggebend für die beiden Großkonzerte im Sommer war schließlich, dass das Stadion modernste Infrastruktur zu bieten habe. Auch der Sommer 2018 ist schon geplant, wer dann in Klagenfurt gastiert, das bleibe aber noch ein Geheimnis, sagt Unterköfler.

Verkauft wurden die Karten für Elton John und Robbie Williams bislang vor allem lokal – aus Kärnten, Osttirol und der Steiermark kommen die Käufer großteils. „Die Kärntner sind nach solchen Konzerten ausgehungert, bislang gab es ja nicht viel“, so Unterköfler. Die Bewerbung in Slowenien und Kroatien startet nächste Woche. Auch eine Konzert-Kooperation im Alpen-Adria-Raum mit anderen Veranstaltern ist laut Unterköfler künftig geplant.

Heiß umkämpfter Konzertmarkt

Nachdem der Rechtsstreit mit den Stadion-Anrainern beigelegt wurde, könne man Stadion und Sportpark als moderne Veranstaltungsstätte positionieren, sagte am Donnerstag Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ). Der Rechnungshof kritisierte allerdings kürzlich, dass das teure Stadion zu wenig genutzt werde. Seit der Europameisterschaft 2008 habe es nur 2,7 Veranstaltungen pro Jahr gegeben – mehr dazu in Viel zu teuer: Rechnungshof kritisiert Stadionbau.

Bei der Einigung mit den Anrainern verpflichtete sich die Stadt aber dazu, nur begrenzt Veranstaltungen im Stadion abzuhalten. Für Sportveranstaltungen unter 15.000 Besucher gibt es keine Limitierung, multifunktionale Veranstaltungen wurden auf fünf begrenzt. Ob in Kärnten der Markt für mehr Großkonzerte gegeben ist, das sei ohnehin zweifelhaft, sagt Sportpark-Geschäftsführer Unterköfler. Denn dieser Markt sei sehr umkämpft, schließlich seien die Konzertbesucher auch für den Tourismus sehr interessant.

Klagenfurter Stadion
ORF/Bernd Radler
Staion Klagenfurt

Links:

Werbung X