Zwei Verletzte bei Krampusumzug

Beim Perchten- und Krampusumzug in Lassendorf/Deinsdorf am Sonntagabend sind zwei Personen verletzt worden: Ein Elfjähriger durch einen Böller und ein 19-Jähriger durch Schläge eines Umzugteilnehmers.

Ein bisher unbekannter Täter verletzte einen 19-jährigen Schüler aus Klagenfurt durch Schläge mit einem harten Gegenstand an der Hand schwer. Der Schüler begab sich selbstständig ins Klinikum Klagenfurt, wo er ambulant behandelt wurde.

Während desselben Umzugs zündete ein 15-jähriger Lehrling aus Klein St. Paul einen mitgebrachten Böller. Durch die Explosion wurde ein unbeteiligter elfjähriger Zuschauer im Bereich des linken Beines leicht verletzt. Er wurde mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen.

Werbung X